Kamm oder Bürste: Wann und wie man sie benutzt

verfasst von: |
Frau mit Bürste

Ob du nun eine Anhängerin der Haarbürste oder eine treue Kamm-Liebhaberin bist, weißt du, welche von beiden dir hilft, dein Haar gesund zu erhalten und weniger Schaden zu verursachen?

Wenn du zwischen Kamm oder Bürste hin- und hergerissen bist, hat VEGAMOUR mit Experten gesprochen und nachgeforscht, um herauszufinden, welche Produkte dein Haar am besten in Schuss halten. Außerdem erfährst du mehr über die besten Produkte, um dein gesündestes Haar zu bekommen.

Wann ist es am besten, einen Kamm zu verwenden?

Ein breitzahniger Kamm ist ein hervorragendes Werkzeug für dein Haarpflegeset und funktioniert am besten, wenn du ihn für nasses Haar verwendest. Robert Reed, Inhaber von ERGO Styling Tools, einem Anbieter von Haarstylingwerkzeugen für die Friseurbranche und Verbraucher, erklärt:

"Das Haar ist am zerbrechlichsten und hyperelastischsten, wenn es nass ist. Das bedeutet, dass sich das Haar in nassem Zustand um über 50 % mehr dehnen kann - es ist in seinem empfindlichsten Zustand. Ein breitzahniger Kamm ist in diesem Zustand am besten geeignet, aber der Benutzer sollte an den Spitzen beginnen und sich allmählich nach oben zum Kopf und zur Kopfhaut vorarbeiten."

 

Wie du einen Kamm benutzt, ohne dein Haar zu beschädigen

Wenn dein Haar besonders verknotet ist, fahre vorsichtig mit den Fingern durch deine Strähnen, bevor du ein Stylinggerät oder einen Kamm nimmst. Auf diese Weise lassen sich Knoten sanft lösen, ohne die Strähnen auszureißen.

Wenn du dich bei deiner Haarpflege auf Wachstum und Dicke konzentrierst, solltest du ein nährendes Haarserum in deine Routine aufnehmen. Das verbessert das Aussehen deiner Locken und bereitet das Haar richtig vor, bevor du es kämmst.

Reed fährt fort: "Es ist gut, daran zu denken, dass jede Aufregung (durch das Trocknen des Haars mit einem Handtuch) auch zu Verfilzungen führt." Aber auch hier kann ein Serum helfen.

Kämme immer erst die Spitzen durch, bevor du mit dem Kamm durch den Ansatz fährst. Und bei feinem, gefärbtem Haar solltest du einen breiteren Kamm wählen, da das Haar von der Farbe stärker sensibilisiert wird.

Du kannst den Kamm auch in der Dusche verwenden - achte nur darauf, dass du eine feuchtigkeitsspendende und superpflegende Spülung wie den GRO Conditioner verwendest. Das in der Formel enthaltene Karmatin hilft, die natürliche Schönheit deines Haares wiederherzustellen und ihm einen glänzenden, seidigen und weichen Schimmer zu verleihen.

 

Wann ist es eine gute Idee, eine Bürste zu verwenden?

Haarbürsten zieren seit Jahren unsere Frisiertische und sind ein unbestreitbar nützliches Hilfsmittel, um Verfilzungen zu entwirren und die Mähne gesund zu erhalten.

Abgesehen davon, dass es deine Locken nach einer durchwachten Nacht glättet, kann das Bürsten deinem Haar auch helfen, seinen natürlichen Glanz zu erhalten. Wenn du deine Mähne zwischen zwei Haarwäschen bürstest, können sich die natürlichen Öle neu verteilen und deinem Haar ein glänzendes Finish verleihen. Und wusstest du, dass gute Haarbürsten die Durchblutung deiner Kopfhaut fördern und Sauerstoff und Nährstoffe in dein Haar bringen können?

Auch wenn das Bürsten deines Haars eine ziemlich sichere Sache zu sein scheint, solltest du, wenn du zu krausem Haar neigst, die Haare vorher mit einem Kamm oder deinen Fingern entwirren, um die Pampe zu vermeiden.
Tom Berry, Master-Stylist und Color Director bei Blushes Hair & Beauty, sagt: " Benutze eine Bürste, nachdem du dein Haar entwirrt und mit einem Fön grob getrocknet hast, bis es zu etwa 80 % trocken ist. Verwende niemals eine Bürste, um das Haar zu entwirren, vor allem nicht im nassen Zustand, da dies die Schuppenschicht beschädigen kann - es sei denn, du verwendest eine spezielle Entwirrungsbürste". Wenn du das Haar während des Trocknens beschädigst, kann es noch schneller kraus werden.

Beginne wie bei einem Kamm mit der Haarbürste an den Spitzen und arbeite dich zum Ansatz vor. So vermeidest du unnötige Schäden, die zu Knoten führen.

 

Welche Bürste ist die richtige für deinen Haartyp?

Eine Bürste ist das A und O auf der Suche nach verfilzungsfreien Haaren, und es scheint für jeden Haartyp eine passende zu geben. Ghanima Abdullah, Kosmetikerin und Haarexpertin bei The Right Hairstyles, erklärt: "Wenn du dickes, lockiges Haar oder Locken hast, brauchst du vielleicht nur einen breiten Kamm. Aber wenn das nicht ausreicht, sind Entwirrungsbürsten vielleicht besser geeignet.

Nicht nur lockiges Haar braucht ein wenig Pflege und Aufmerksamkeit beim Bürsten. Je nach Haartyp solltest du in verschiedene Produkte und Werkzeuge investieren - vor allem, wenn du dein Haar mit Hitze stylst. Wenn du dich fragst, ob du eine Wildschweinbürste, eine Rundbürste oder einen Kamm verwenden sollst, hilft dir diese Übersicht.

 

Borsten Bürste

Eine Bürste mit einer guten Auswahl an Wildschweinborsten ist die ideale Bürste für alle mit feinem bis mittelfeinem Haar. Das Bürsten mit Wildschweinborsten ist eine sanfte, aber effektive Methode, um einen schönen Haartag zu haben. Wenn du jedoch eine vegane Alternative suchst, solltest du dich von den Wildschweinborsten lösen und stattdessen eine synthetische Lösung wählen, z. B. eine Bürste mit Nylonborsten.

Wenn du besonders feines oder schütteres Haar hast, bürste mit sehr weichen Borsten. Dadurch wird die Kopfhaut stimuliert und die Durchblutung der Haarfollikel gefördert.

Kombiniere die Bürste mit dem Good to GRO Set und einer ausgewogenen Ernährung, um die Gesundheit deines Haares wirklich zu verbessern.


Paddelbürste

Eine große, rechteckige Paddelbürste ist ein großartiges Styling-Werkzeug, wenn du mit langem, dickem Haar arbeitest. Wenn das Föhnen deiner Mähne eine Ewigkeit dauert, kannst du mit einer Paddle Brush die Verfilzungen auflockern und die Trockenzeit um etwa 50 % verkürzen.

Reed erklärt: "Je nach gewünschtem Ergebnis entfernt eine Paddelbürste oder ein Kamm sanft Verfilzungen, ohne die Locken zu zerstören."


Bürsten mit Nylonborsten

Wenn du eine vegane Haarbürste willst, die du für immer behalten wirst (solange du sie regelmäßig wäschst, natürlich), dann könntest du dich für eine Bürste mit Nylonborsten entscheiden. Sie sind eine gute Wahl, wenn du sehr dickes Haar hast, das schwer zu bändigen und zu durchdringen ist. Sie funktionieren auf die gleiche Weise wie ihre natürliche Alternative, bieten aber mehr Kontrolle, weil sie steifer sind.


Metallzinkenbürste

Bürsten mit Metallzinken scheinen zwar eine gute Idee zu sein (vor allem, wenn du mit sehr dickem Haar oder dichten Locken oder Spiralen zu kämpfen hast), aber die harte Herangehensweise kann einen Berg von unkontrollierbarem Frizz verursachen. Das Bürsten mit Nylonborsten, einem breiten Kamm oder einer Paddelbürste hilft dir, deine Frisur zu ordnen, und vermeidet zudem Schäden an der Kopfhaut, die Metallzinken verursachen könnten.


Rundbürste

Perfekt, um einen weichen, federnden Föhneffekt zu erzielen. Wickel deine Locken beim Föhnen um die Spitze der Bürste, um eine hilfreiche Spannung und einen geschmeidigeren Look zu erzielen. Wenn du extrem grobkörniges Haar hast, solltest du dich für eine Paddle Brush statt einer Rundbürste entscheiden.

 

Kamm oder Bürste: Beide haben ihre Vorteile

Kamm oder Bürste? Die Antwort lautet: Bürsten und Kämme sind für alle mit langem oder kurzem Haar nützlich. Beide können dir helfen, gepflegt auszusehen und eine Flut von Verwicklungen zu vermeiden. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du sowohl einen Kamm als auch eine Bürste in deinem Haarpflege-Arsenal hast - einen breitzahnigen Kamm, um durch das nasse Haar zu gleiten, und eine Bürste, die speziell für deinen Haartyp entwickelt wurde.

Bildnachweis: Jaspereology/Pexels

Neuste Artikel

Was ist Trichotillomanie ? Was du über das Harreausreißen wissen solltest

Was ist Trichotillomanie ? Was du über das Harreausreißen wissen solltest

Trichotillomanie - in der Community a...

Bluthochdruck Haarausfall - Was steckt dahinter?

Bluthochdruck Haarausfall - Was steckt dahinter?

Bluthochdruck ist ein Gesundheitszust...

Was tun gegen graue Haare ?

Was tun gegen graue Haare ?

Das Ergrauen der Haare ist ein Teil d...

Tags

Weiter →

Haare 30 cm wachsen lassen : So geht's!