Zink gegen Haarausfall: Alles was du wissen musst!

verfasst von: |
Zink für Haare

Du hast wahrscheinlich schon von Zink gehört, einem Mineral, das für Hunderte von verschiedenen Prozessen im Körper unerlässlich ist. Zink spielt eine wichtige Rolle für die Funktion wichtiger Organe wie Gehirn und Leber, ist aber auch für die Wundheilung, die Funktion des Immunsystems und sogar für die Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks unerlässlich. Aber wusstest du, dass Zink auch ein wichtiger Nährstoff für das Haarwachstum ist? Eines der Anzeichen für einen Zinkmangel ist Haarausfall. Wir wollen uns also damit befassen, welche Rolle Zink gegen Haarausfall einnimmt und was Zink für ein starkes, gesundes Haarwachstum tut.

 

Ist Zink für das Haarwachstum förderlich?

Die kurze Antwort ist ein klares Ja! Es ist erwiesen, dass Zink das Haarwachstum fördert, insbesondere bei Menschen mit Zinkmangel oder bei Menschen mit bestimmten Haarausfallerkrankungen. Zu diesen Erkrankungen gehört die androgenetische Alopezie, die allgemein als männliche oder weibliche Glatze bezeichnet wird.

Aber Zink unterstützt nicht nur das Haarwachstum, sondern auch dein Immunsystem. Was ist der Zusammenhang zwischen deinem Immunsystem und gesundem Haar? Die Forschung zeigt, dass die Stammzellen in den Haarfollikeln mit dem Lymphsystem - das Teil des Immunsystems ist - zusammenarbeiten, um ein gesundes Haarwachstum zu unterstützen.

Wenn das Immunsystem durch Stress oder Krankheit beeinträchtigt ist, können die Stammzellen das Haarwachstum nicht mehr richtig unterstützen, was zu Haarausfall und Ausdünnung führen kann. Diese Forschung zeigt, dass das Wohlbefinden der Haare mit vielen verschiedenen Faktoren zusammenhängt und nicht nur das Ergebnis einer einzigen Sache ist. Zink ist zwar an sich wichtig, beeinflusst aber auch das Immunsystem, das sich wiederum auf die Gesundheit der Haare auswirkt.

Wissenschaftler wissen seit langem, dass Nährstoffmängel zu Haarausfall führen können. Es hat sich gezeigt, dass die Zinkkonzentration bei Frauen mit weiblichem Haarausfall niedriger ist, was durch eine einfache Zinkergänzung gestoppt oder verbessert werden kann.

Störungen des Zinkstoffwechsels spielen ebenfalls eine "Schlüsselrolle" bei Haarausfall, insbesondere bei androgener Alopezie und Telogen Effluvium, einem Zustand, bei dem die Haare aufgrund von Schock oder Stress ausfallen. Studien zeigen, dass Zink gegen Haarausfall wirksam ist und zu gesundem und dickem Haar beitragen kann.

 

Zink Einnahme:  So viel braucht das Haarwachstum 

Da dein Körper Zink nicht selbst herstellen kann, musst du darauf achten, dass du über deine Ernährung genug davon zu dir nimmst. Du findst es in natürlichen Lebensmitteln wie Kürbiskernen, gebackenen Bohnen, Cashewnüssen und Kichererbsen.

Nicht jeder, der unter Haarausfall leidet, hat einen Zinkmangel, und obwohl eine ausreichende Zinkzufuhr für das Haarwachstum unerlässlich ist, gibt es auch so etwas wie ein Zuviel. Bei Menschen, die zu viel Zink zu sich nehmen, kann das Gegenteil von dem eintreten, was Zink eigentlich bewirken soll - zum Beispiel kann zu viel Zink das Immunsystem unterdrücken, anstatt es zu unterstützen.

Wie viel Zink du für den Haarwuchs einnehmen solltest, hängt also davon ab, ob du einen Mangel an diesem Mineralstoff hast, was durch einen Bluttest festgestellt werden kann. Dein Arzt kann dir sagen, ob eine Zinkergänzung für dich von Vorteil wäre und wie viel du einnehmen solltest.

Die empfohlene Zinkmenge liegt bei 11 mg für Männer und 8 mg für Frauen pro Tag, was sich mit dem Alter ändern kann. Gesundheitsexperten empfehlen, nicht mehr als 40 mg pro Tag einzunehmen.

Die gute Nachricht ist, dass der zinkbedingte Haarausfall durch eine Supplementierung rückgängig gemacht werden kann, insbesondere bei Telogen effluvium, und dass sogar dickere Haarschäfte entstehen können. Das Ergebnis? Kräftigeres, gesünderes und dickeres Haar.

Unsere Biotin Gummies unterstützen das Wachstum von gesundem, dickem Haar.  

 

Unterstütze gesunde Haare mit Zink

GRO Biotin Gummies

Zink gegen Haarausfall: Während es für manche Menschen mit Haarausfall nicht das einzige fehlende Glied ist, ist es für andere ein essentieller Nährstoff, der das Wohlbefinden der Haare unterstützen kann. Wir bei VEGAMOUR glauben, dass wahres Haar-Wellness einen ganzheitlichen Ansatz erfordert, um deine wunderschönen Locken gesund und stark zu halten. Deshalb bieten wir unsere Biotin Gummies an, die Zink für das Haarwachstum mit anderen wichtigen Nährstoffen wie Biotin, Vitamin A und Vitamin D kombinieren, zusammen mit einem Vollspektrum-Hanföl für ultimative Ernährung und hervorragende Haarunterstützung!

Bildnachweis: VEGAMOUR

    Neuste Artikel

    Was ist Trichotillomanie ? Was du über das Harreausreißen wissen solltest

    Was ist Trichotillomanie ? Was du über das Harreausreißen wissen solltest

    Trichotillomanie - in der Community a...

    Bluthochdruck Haarausfall - Was steckt dahinter?

    Bluthochdruck Haarausfall - Was steckt dahinter?

    Bluthochdruck ist ein Gesundheitszust...

    Was tun gegen graue Haare ?

    Was tun gegen graue Haare ?

    Das Ergrauen der Haare ist ein Teil d...

    Tags

    Weiter →

    Kamm oder Bürste: Wann und wie man sie benutzt